Der Real Club Náutico de Valencia veranstaltet das Symposium der Richter des Königlichen Spanischen Segelverbandes

Der Real Club Náutico de Valencia war Schauplatz des Jahrestreffens des Königlich Spanischen Segelverbandes im Rahmen des Symposiums der Regata-Richter. Ein Termin, an dem etwa 50 Teilnehmer teilnahmen und bei dem verschiedene Themen besprochen wurden, insbesondere Regulierung und Messung.

Zwei Tage, Samstag, 12. und Sonntag, 13., an denen die besten internationalen Funktionäre und Schiedsrichter als Redner teilgenommen haben, darunter die Spanier Maria Torrijo, Luky Serrano und der Pole Michal Jodlowski. Im Bereich „Jury“ sind es die Juroren Andrés Pérez, Diego Yubero oder Miguel Allen, während im Bereich „Messung“ das Papier von Antonio Cardona entwickelt wurde.

Marisa Arlandis, Präsidentin des RCN von Valencia, hat das Symposium eröffnet und alle Teilnehmer begrüßt. Nach Abschluss der offiziellen Begrüßungszeremonie wurde das Symposium mit dem ersten Vortrag und der ersten Präsentation von einem der besten Regatta-Meteorologen eröffnet: Enric Agut.

Die Arbeitssitzungen am ersten Tag konzentrierten sich auf Angelegenheiten im Zusammenhang mit Anhang T des RRS „Mediation“, mit Diego Yubero als Redner, der auch das Kapitel über Flottenregatten mit Schiedsrichtern, Positionierung und Anhänge vorgebracht hat. Die Vormittagssitzung endete damit, dass Maria Torrijo ihre Erfahrungen und ihr Wissen auf dem Gebiet der angewandten Technologie in die Rennkomitees einbrachte.

Bereits am Nachmittag wurde an den Regeln für Hochgeschwindigkeitsboote und der Technik in der Schiedsgerichtsbarkeit gearbeitet. Dieser erste Teil endete mit dem Qualifikationstest für Richter, Funktionäre und Messgeräte der VL-Gruppe A.

Der Sonntagstag konzentrierte sich auf zwei Aspekte: Technisches Komitee der Kampfrichter und Wettbewerbsbestimmungen, eine Präsentation, die von Luky Serrando gehalten wurde. Das Symposium endete mit der Präsentation nach Disziplinen: Beamte, Richter und Vermesser, angeboten von Maria Torrijo, Andrés Pérez und dem Vermesser Antonio Cardona.